Filmlesungen

Animationsfilme – Bilder zum Leben erweckt

Szenenbild aus «Wallace und Gromit auf der Jagd nach den Riesenkaninchen»

Der Animationsfilm ist älter als das Kino – denn alles hat mit der sensationellen Entdeckung im 19. Jahrhundert begonnen, dass man nämlich gezeichnete Bilder in Bewegung versetzen kann – sei es mit der Wunderscheibe, der Zaubertrommel oder dem Daumenkino.

Meine Filmlesung führt anhand von Filmbeispielen in die Ursprünge und Geschichte des Animationsfilms und erklärt dessen wichtigste Techniken. Wir staunen darüber, wie mit Scherenschnitten, Puppen, Knete, klassischem Zeichentrick, Anime, Perfomance-Capture-Motion sowie 3D-Animation Bilder zum Leben erweckt werden.

Die Filmlesung dauert eine Doppellektion und findet normalerweise im Schulhaus statt. Sie wird für alle Schulstufen ab 9 Jahren angeboten, wobei sie jeweils inhaltlich und formal dem Alter des Publikums angepasst wird.

für Kinder, Jugendliche, Erwachsene ab 10 Jahren


Folioscope ist eine kostenlose App, mit der man – vor allem mit Stift auf einem iPad – ganz schnell und spielerisch Daumenkinos herstellen kann. https://apps.apple.com/ch/app/folioscope/id1084331400

Stop Motion Studio kostet zwar ein paar CHF/EUR – aber das Geld ist super investiert, denn mit dieser App lassen sich Animationsfilme erstellen, die schon richtig professionell aussehen. https://apps.apple.com/ch/app/stop-motion-studio/id441651297

Beat Küng von der PHLuzern hat eine tolle Sammlung von Hilfsmitteln und Unterlagen für alle jene erstellt, die im Unterricht mit Bildern und Tönen experimentieren wollen. https://www.digitalpro.ch/index.php/materialien-und-anleitungen/121-trickfilm-app-stop-motion-studio


Thomas Binotto «Machs noch einmal, Charlie!»

Ausgetrickst

Das Kapitel 2 «Ausgetrickst» zum Animationsfilm stelle ich hier zum Download für den schulischen Gebrauch zur Verfügung.


Liebevolle Hommage an eine der ganz Grossen des Animationsfilms
%d bloggers like this: